Diese Seite benötigt Javascript. Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihren Browsereinstellungen, um diesen Shop in vollem Umfang nutzen zu können.
Zum Seitenanfang

Der Junggesellenabschied in Dortmund

Mit seinen 570.000 Einwohnern liegt Dortmund im Herzen Nordreihn-Westfalens. Wo früher Kohle abgebaut und Stahl verarbeitet wurde, ist heute ein Standort für Logistik, Informations- und Mikrosystemtechnik, sowie Versicherungswirtschaft und des Einzelhandel entstanden. Trotz des großen Strukturwandels bietet die Stadt für den Junggesellinnen- und Junggesellenabschied eine Menge Abwechslung. Es lohnt sich zum Beispiel ein Besuch im Brauereimuseum, eine JGA-Tour mit diversen Spielen und Aufgaben durch den Westfalenpark oder eine Visite der Burgruine Hohensyburg, mit dem nahegelegenem Casino.

Wer sich in das Dormunder Nachtleben stürzen möchte, sollte eine der vielen Diskotheken, Clubs oder Bars auf seiner Route mit einplanen. Also die Perücke aufgezogen, das JGA-Shirt übergezogen und das Discooutfit angezogen. Es empfehlen sich einige Locations, wie der Village-Club mit Restaurant und zwei Tanzareas, der Club Daddy Blatzheim im Westfalenpark, die älteste Diskothek Dormunds names Spirit, die Disko Nightrooms oder der kleine Club Silent Sinners.

Wer auf Ballermann-Atmosphäre mit Schlager und Charts steht, ist im Antons Bierkönig gut aufgehoben. Südländische Atmosphäre bietet der 'Guacara-latina Salsaclub'. Hier können Braut und Bräutigam zu Salsa, Merengue, Bachata und Latin Pop richtig abtanzen. Wer statt Musik nur zu hören, selber singen möchte, kann einen Karaoke-Abend in der Cu Bar einplanen. Das Klubhaus1249 bietet Speisen, normale Getränke und Cocktails im gediegenen Ambiente. Hier werden neben Sportveranstaltungsübertragungen, vornehmlich von Borussia Dortmund, auch Karaoke-Abende, Disko, Konzerte und Parties angeboten. Natürlich kann man in Dortmund an seinem Junggesellenabend auch mit der Limousine durch die Stadt chauffiert werden, um so eindrucksvoll vor den Clubs vorzufahren.

Eine besondere Alternative bietet der Zoo der Stadt, der Junggesellinnen- und Junggesellen-Abschiede anbietet. In einer dreistündigen Tour durch den Zoo, können Gruppen bis maximal 12 Personen, einen Einblick in die späteren Pflichten der Ehe bekommen. Denn wer erst einmal ein Giraffengehege ausgemistet, oder das Pinguinbecken geschrubbt hat, den werden auch die Pflichten in der Ehe nicht mehr abschrecken.

« Zur Städte-Auswahl

Artikel: Arne Birger Jeske, JGA-Shirts.de
Gefunden wonach Sie suchen?